Archiv: Qualitätsmanagement Glossar
  • Kundenzufriedenheit

    Kundenzufriedenheit – Top oder Flop In der freien Wirtschaft ist die Zufriedenheit der Kunden (“die Abstimmung mit den Füßen”) der höchste Maßstab für Qualität. Die Zufriedenheit der Kunden ist von Bedeutung für das Image des Unternehmens. Die Kundenzufriedenheit bestimmt die Kaufentscheidung und damit den unternehmerischen Erfolg.

  • Kundenorientierung

    Kundenorientierung – intern und extern Jedes Unternehmen hat seine Daseinsberechtigung, indem er eine Leistung erbringt, die für andere Menschen einen Wert hat. Man arbeitet also für Menschen, deren Erwartungen und Bedürfnisse es zu berücksichtigen gilt. Hier spricht man von Kundenerwartungen. Bei “internen Kunden” ist Kundenorientierung eine besondere Ausprägung der Kollegialität. Bei externen Kunden gilt die […]

  • Kreativität

    Kreativität und Arbeitsmethoden Das Entwickeln von neuen Ideen in neue oder verbesserte Arbeitsmethoden und /oder Produkte und Dienstleistungen ist unsere Definition von Kreativität

  • Kreativ Team

    Kreativ Team – eine spezielle Arbeitsgruppe Das Kreativ Team ist ein Personenkreis, in der Visionen, Ideen und Projekte ohne Rücksicht auf die momentane reale Umsetzbarkeit entwickelt werden. Das Grundmotto heißt nicht “Ja, aber…”, sondern “Ja, also …”. Kommt es nicht zu einem ständigen Abblocken von kreativen Ansätzen mit dem Verhinderungsargument “Das geht aber nicht”, kann […]

  • Kompetenzprofil

    Das Kompetenzprofil ist ein Begriff der Personalentwicklung Der Vergleich mit dem “Soll” und dem “Ist” muss in jedem Fall erfolgen, um Mitarbeiterpotentiale zur beiderseitigen Zufriedenheit auszuschöpfen und zu entwickeln. Zwei Bedeutungen des Kompetenzprofiles sind im Gebrauch: 1. Anforderungsprofil: Erweiterte Stellenbeschreibung, bei der zusätzlich zu den Aufgaben und Tätigkeitsmerkmalen auch benötigte individuelle Kompetenzen formuliert sind (z.B. […]

  • Kommunikationskonzept

    Kommunikationskonzept – intern und extern Ein Managementinstrument, das sich auf die Verbreitung des Leitbildes, der Ziele, Botschaften und Informationen, des Selbstbildes und des Angebots, kurz aller Aussagen eines Unternehmens zu seinem unternehmerischen Handeln bezieht. Das Kommunikationskonzept richtet sich als Maßnahme zur Erzeugung von Corporate Identity nach innen. Ein gelungenes Kommunikationskonzept richtet sich auch nach außen […]

  • Kooperationen

    KMU Kooperationen – Neue Allianzen für Wirtschaftswachstum „Kooperation ist das Zusammenwirken von Handlungen zweier oder mehrerer Unternehmen. Sind zur Kooperation bei allen Beteiligten Arbeitsanstrengungen vonnöten, so spricht man von Zusammenarbeit oder Kollaboration.“ (Wikipedia) „Wir wollen wachsen – aber wie?“ Die meisten Unternehmungen haben dieses Ziel. Und häufig oder meist steht man vor dem Problem gesättigter […]

  • Kennzahlen

    Kennzahlen sind Ergebniswerte, die sich in Zahlen ausdrücken lassen, an denen man etwas Relevantes ”erkennen” kann. Relevant ist stets ein Ergebnis im Bezug auf ein vorher benanntes Ziel. Die Qualität von Kennzahlen erweist sich aber auch daran, ob sie “steuerungsrelevant” sind, also sich auf Aspekte beziehen, die dem Management-Zugriff unterliegen. Kennzahlen sind Grundlage für das […]

  • ISO 9000

    Das Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 9000 ff stellt ein Rahmenkonzept für die Beschreibung eines Qualitätsmanagements dar In Form einer Norm sind alle Aspekte, die zum Aufbau eines Qualitätsmanagementsystems erforderlich sind, zusammengestellt und definiert. Der größte Nachteil des Systems besteht darin, dass es, einer Norm entsprechend, lediglich rein mechanistische Elemente der Vorgehensweise enthält und wesentliche […]

  • Interessengruppen

    Interessengruppen sind diejenigen Personen, die ein Interesse an einem Unternehmen, ihren Aktivitäten und ihren Errungenschaften haben. Zu den Interessengruppen können Kunden, Partner, Mitarbeiter, Aktionäre, Eigentümer, Regierungsstellen und Behörden gehören.

WordPress Blog Support