Qualitätsmanagement System Teil 1

Möchten Sie mit einem Qualitätsmanagement System ein starkes Unternehmen aufbauen?

Dieses Qualitätsmanagement System basiert auf zwei Säulen. Der erste Teil beschäftigt sich mit Handlungen / Aktionen die wir als Unternehmer ausführen können und sollten. Im Artikel wird es unter den Punkten 1 bis 5 dargestellt.

Qualitätsmanagement System, Punkt 6 bis 9, dreht sich um die Ergebnisse, die Sie bekommen. Hier messen wir Ergebnisse, klären welche Kennzahlen eingesetzt werden können und wie diese Erkenntnisse als eine Plattform für Lernen und Änderungen zu gebrauchen sind.

Das Qualitätsmanagement System und die kontinuierliche Anwendung beider Teile wird Ihr Unternehmen stärker werden lassen und zu Erfolg führen. Hier ist es nicht wichtig, ob Sie ein kleines Unternehmen, eine mittelständische Firma oder einen großen Konzern haben.

Die folgenden Prinzipien sind nicht grundsätzlich neu. Dennoch in keinem Unternehmen zu 100% umgesetzt. Ihre Wirkungen sind deutlich und an unzähligen Unternehmensbeispielen dokumentiert und erforscht.

1. Unternehmensziele Führung
Entwickeln Sie eine begeisternde Vision, eine berührende Mission und die inneren Werte Ihres Unternehmens. Setzen sie sich persönlich als ein Führungskraft-Vorbild ein, um eine Kultur der Vorzüglichkeit zu entwickeln.

Beispiel:
Dies bedeutet, dass Sie sich persönlich aktiv an Verbesserungsmaßnahmen beteiligen.

2. Unternehmensziele Geschäftspolitik / Unternehmensstrategie
Geschäftspolitik und Unternehmensstrategie sollten auf den gegenwärtigen und künftigen Bedürfnissen und Erwartungen aller relevanten Gruppen basiert werden. Pläne oder Methoden werden für den Zweck geschaffen, ganz bestimmte Ziele zu erreichen.

Beispiel:
Sammeln und verarbeiten Sie Informationen, um Markt und Marktanteile zu definieren, in denen Ihre Firma heute und in der Zukunft operieren will.

3. Unternehmensziele Personal/Mitarbeiter
Das Personal wird belohnt, anerkannt und betreut. Handhaben Sie die Personaleinstellungen und Karriere-Entwicklungen weise.

Beispiel:
Dies kann bedeuten, ein andauerndes Programm für die Talentsuche in Ihrem Unternehmen zu haben. Führen Sie Produkt- oder Dienstleistungs-Trainings mit Ihren Mitarbeitern durch, die garantieren, dass das Personal die momentanen und künftigen Qualifikationen zur Hand hat. Dazu gehören unter anderem Entwicklungspläne zur Kompetenzentwicklung und nach Bedarf ein Coaching für Führungskräfte.

Einige Leser meiner Fachartikel riefen mich neulich an. Sie sagten, dass sie als Einzelunternehmer ja nichts mit Personal zu tun hätten … .
Nun ja, sie haben etwas Wichtiges übersehen – sich selbst!

Auch ein Ein-Mann-Unternehmen oder Ein-Frau-Unternehmen profitiert außerordentlich von einem Entwicklungsplan zur Kompetenzentwicklung, bzw. von einem Coaching zur eigenen Förderung von Fertigkeiten.

WordPress Blog Support